Styleguide

Sprache in Modellen

In Modellen ist immer die Sprache des Anwenders zu verwenden.

Aktivitäten bezeichnen

Verwende das Objekt-Verrichtungsprinzip.

Die Beschreibung der Aktivitäten ergibt sich aus der Formel [Objekt] + [Verb].

Schlecht 👎 Gut 👍
Zuerst muss der Einkauf der Lebensmittel erledigt werden Lebensmittel einkaufen

Ereignisse bezeichnen

Verwende das Objekt-Zustandsprinzip.

Die Beschreibung der Aktivitäten ergibt sich aus der Formel [Objekt] + [Zustand].

Schlecht 👎 Gut 👍
Die Lebensmittel wurden zuerst eingekauft. Lebensmittel eingekauft

Grafisches Design

Der Prozessfluss wird immer von links (oben) nach rechts (unten) modelliert.

Es gibt keine kreuzende oder überlappende Pfade.

Beispiel Design
Beispiel Design

Aktivitäten typisieren

Wir verwenden keine untypisierten Aktivitäten (rot); stattdessen typisieren wir alle Aktivitäten sinnvoll (grün); dadurch erkennt der Betrachter sofort den Fokus der Aktivität.

Typisierte Aktivitäten
Typisierte Aktivitäten

Beispiele für typisierte Aktivitäten

Benutzeraktivität

Eine Benutzeraktivität wird immer von einem Menschen erledigt; es handelt sich dabei um eine von der ProcessEngine zugewiesene Aufgabe; etwa die Genehmigung eines Antrags, die Prüfung von offiziellen Dokumenten oder die Bearbeitung einer Anfrage.

Symbol Beispiel

In dem obigen Beispiel erstellt der Benutzer eine Einkaufsliste.

Service Aktivität

Eine Serviceaktivität wird von einer Software ausgeführt. Hierbei handelt es sich etwa die Abfrage von Daten einer API, die automatische Verbuchung einer Rechnung oder das Generieren eines Angebots für einen Kunden.

Symbol Beispiel
  1. Der Benutzer erstellt eine Einkaufsliste.
  2. Die Preise der Positionen werden von einem Service ermittelt.

Skriptaktivität

Eine Skriptaktivität enthält ein Skript, das von der ProcessEngine ausgeführt wird. Die ProcessEngine unterstützt JavaScript als Skriptsprache. Skriptaktivitäten erlauben das Ausgeben von Text auf einer Konsole oder generell alle Aufgaben, die mit JavaScript erledigt werden können.

Symbol Beispiel
  1. Der Benutzer erstellt eine Einkaufsliste.
  2. Die Preise der Positionen werden von einem Service ermittelt.
  3. Der Gesamtpreis wird von einem Skript ausgegeben.

Aufrufaktivität

Die Aufrufaktivität erlaubt das Aufrufen eines anderen Prozesses in einem Prozess.

Symbol Beispiel

Der gesamte Prozess wird durch die Aufrufaktivität aufgerufen.

Verwendung von Gateways

Gateways teilen den Prozessfluss in einem BPMN-Diagramm in mehrere Flüsse auf, oder führen mehrere Flüsse wieder zusammen.

Beachte folgende Regeln zum korrekten Modellieren von Gateways:

  1. Ein Split Gateway hat einen eingehenden und einen oder mehrere ausgehende Pfeile.

    Beispiel Split Gateway
    Beispiel Split Gateway
  2. Ein Join Gateway hat einen oder mehrere eingehende und einen ausgehenden Pfeil.

    Beispiel Split Join Gateway
    Beispiel Split Join Gateway
  3. Split- und Join Gateways korrespondieren (z.B. Exclusive Split Gateway mit Exclusive Join Gateway).

Weitere Regeln

  1. Es sollte immer ein Pool verwendet werden.
  2. Es sollte immer eine oder mehrere Lanes verwendet geben.

    Beispiel Pool und Lanes
    Beispiel Pool und Lanes
  3. Ein Prozess hat ein Startevent und mindestens ein Endevent.

  4. Eine Aktivität hat einen eingehenden und einen ausgehenden Pfeil.

  5. Zum Teilen und Zusammenführen von Sequenzflüssen werden Gateways verwendet.

  6. Boundary-Ereignisse haben einen ausgehenden Pfeil.

results matching ""

    No results matching ""