Motivation

Viel Erfahrung und Lessons-Learned, sind in die Entwicklung der ProcessEngine geflossen. Die Software ist der Ergebnis jahrelanger Projekterfahrung mit zahlreichen Kunden und wurde nicht am Reißbrett entworfen.

Aus der Erfahrung heraus, haben wir uns auf das Wesentliche konzentriert:

Software nie wieder wegwerfen müssen.

Was wie eine fixe Idee anmutet, wird durch das Vorgehensmodell und die ProcessEngine Realität. Moderne Software besteht aus APIs und gliedert sich aus Microservices; BPMN bildet aus unserer Sicht die ideale Grundlage für die Erfüllung des Nachhaltigkeitsversprechens.

Warum?

Die Frage:

Warum eine weiter Workflow-Engine entwickeln?

beantworten wir wie folgt.

Die Entwicklung hinter der ProcessEngine begann aus der Idee, BPMN als Dokumentation für Prozesse einzusetzen. Aus der Verwendung als Dokumentation, wurde schnell die Notwendigkeit die Diagramme auszuführen. Wir durchsuchten am Markt befindliche Lösungen und Workflow-Engines erkannten:

Es gibt keine Engine auf unserem Stack!

Dieser Stack ist etwas, auf dem wir stolz sind und wir verwenden state-of-the-art Technologien, wie TypeScript und Electron um den Erfolg unserer Produkte zu sichern.

Mehrwert

Die von uns geschaffenen Technologien, begleiten die Softwareentwicklung ganzheitlich.

Wir sprechen:

  1. Prozessverantwortliche,
  2. Softwareentwickler und
  3. Betriebspersonal an.

Die ProcessEngine ist ein optimales Werkzeug um BPMN-Prozesse auszuführen.

Das BPMN-Studio ist eine ideale Unterstützung um BPMN-Prozesse zu erstellen.

Ziele

Unser Ziel ist klar definiert:

Software nie wieder wegwerfen müssen.

Wir sind überzeugt es zu erreichen, denn:

  1. BPMN verbessert die Kommunikation.
  2. Es integriert sich hervorragend in Microservice Landschaften.
  3. Prozesse kommunizieren dem Entwickler die tatsächlichen Anforderungen.
  4. Schnittstellen sind klar erkennbar.

results matching ""

    No results matching ""